Skip to main content

Blue icon with floppy disk. In-DB-Daten-schreiben-Tool

Verwenden Sie das In-DB-Daten-schreiben-Tool, um eine Tabelle direkt in der Datenbank zu erstellen oder zu aktualisieren.

In-Database ermöglicht die Zusammenführung und Analyse großer Datenmengen, ohne die Daten aus einer Datenbank zu verschieben, und kann im Vergleich zu herkömmlichen Analysemethoden zu erheblichen Leistungsverbesserungen führen. Weitere Informationen zur In-DB-Tool-Kategorie finden Sie unter In-Datenbank: Übersicht .

Tool-Konfiguration

Ausgabemodus : Wählen Sie die entsprechende Option zum Schreiben der Daten aus. Zu den Optionen gehören:

  • Vorhandene anfügen : Fügt einer vorhandenen Tabelle alle Daten an. Die Ausgabe besteht aus „Datensätzen davor“ und „Datensätzen danach“.

  • Daten löschen und anfügen : Löscht alle ursprünglichen Datensätze aus der Tabelle und fügt der vorhandenen Tabelle anschließend die Daten an. Beachten Sie, dass dieser Modus je nach Datenbank in die Sie schreiben, unterschiedlich ist.

    • Oracle Datenbanken: Verwendet DELETE-Anweisung.

    • SQL-Server-Datenbanken: Verwendet TRUNCATE TABLE-Anweisung, da dies eine effizientere Methode ist. Sie benötigen entweder die ALTER Tabelle oder TRUNCATE Berechtigungen.

  • Tabelle überschreiben (verwerfen) : Verwirft die vorhandene Tabelle vollständig und erstellt eine neue Tabelle.

  • Neue Tabelle erstellen : Erstellt eine neue Tabelle. Eine bestehende Tabelle wird dabei nicht überschrieben.

  • Temporäre Tabelle erstellen : Schreibt in eine temporäre Tabelle, die bis zum Ende der Sitzung verfügbar ist. Diese Option ist zum Erstellen von In-DB-Prognosemakros hilfreich, weil sie die Metadaten vorübergehend verankert. Wenn diese Option aktiviert ist, ist das Feld „Tabellenname“ deaktiviert, und es zeigt „[bei jeder Ausführung wird ein eindeutiger temporärer Tabellenname erzeugt]“ an.

  • Zeilen aktualisieren : Aktualisiert vorhandene Zeilen in einer Tabelle auf Grundlage der eingehenden Datensätze.

  • Zeilen löschen : Löscht vorhandene Zeilen in einer Tabelle auf Grundlage der eingehenden Datensätze.

  • Tabellen zusammenführen : Führt die eingehenden Daten mit der im Tool angegebenen Tabelle zusammen. Es unterstützt Löschen und Aktualisieren basierend auf ausgewählten Zusammenführungsfeldern.

  • Tabellenname : Geben Sie den Namen der zu erstellenden oder zu aktualisierenden Datenbanktabelle ein.

Feldzuordnung anfügen (oder SET Feldzuordnung , wenn Zeilen aktualisieren der ausgewählte Ausgabemodus ist): Dieser Bereich wird aktiv, wenn oben Vorhandene anfügen  oder Daten löschen und anfügen  ausgewählt ist.

Wählen Sie einen Konfigurationsmodus:

  • Automatisch nach Name konfigurieren : Richtet Felder nach dem Feldnamen aus.

  • Automatisch nach Position konfigurieren : Richtet Felder nach der Feldreihenfolge im Datenstrom aus.

Bei unterschiedlichen Feldern : Wählen Sie das Verhalten bei nicht konformen Datenfeldern unter den Optionen aus dem Dropdown-Menü aus.

  • Fehler - Verarbeitung stoppen : Gibt einen Fehler im Ergebnisfenster aus und beendet die Verarbeitung.

  • Anwendbare Felder ausgeben : Anwendbare Felder werden berücksichtigt. Nullwerte füllen leere Felder.

Optionen : Dieser Bereich wird aktiv, wenn Zeilen aktualisieren oder Zeilen löschen als Ausgabemodus gewählt wird.

  • WHERE Feldzuordnung : Bildet die bedingte Anweisung für den Ausgabemodus Zeilen aktualisieren und Zeilen löschen.

Einschränkungen

  • Ausgabeoptionen aktualisieren/löschen unterstützen derzeit keine Spaltenaliasse.

  • Die Option „Ausgabe aktualisieren" erfordert derzeit, dass alle Feldnamen mit den Feldnamen der Zieltabelle übereinstimmen (für die Option „Automatisch nach Name konfigurieren - Felder anfügen") und dass die Anzahl der Felder mit der Anzahl der Felder der Zieltabelle übereinstimmt (für die Option „Automatisch nach Position konfigurieren - Felder anfügen").

  • Aktualisieren/Löschen ist derzeit nur für ODBC-Verbindungen auf SQL-Server unterstützt.

  • Die Optionen „Ausgabe aktualisieren/löschen“ unterstützen derzeit das Aktualisieren oder Löschen von Nullwerten nicht. Die Vergleichsoperatoren (wie = oder != ), die für Alteryx „Aktualisieren und Löschen“-Abfragen verwendet werden, geben „unbekannt“ für Nullwerte zurück. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft SQL Server-Dokumentation .

  • Beim Anfügen von Daten mit dem In-DB-schreiben-Tool müssen alle Spalten in der Zieltabelle in die INSERT-Anweisung aufgenommen werden, damit die INSERT-Anweisung gültig ist. Fehlende Spalten werden mit einem NULLwert hinzugefügt.

  • „In-DB zusammenführen“ ist nur für Databricks Unity Catalog unterstützt.

Abfragestruktur

Beispielabfragen für die Optionen „Zeilen aktualisieren und löschen“ für den Ausgabemodus:

Zeilen aktualisieren

WITH upstream AS ( ... ) UPDATE t SET t.col2 = (SELECT col2 FROM upstream u WHERE u.col1 = t.col1 AND ...), ... FROM target_ t WHERE EXISTS ( SELECT * FROM upstream u WHERE u.col1 = t.col1 AND ... )

Zeilen löschen

WITH upstream AS ( ... ) DELETE t from target_ t WHERE EXISTS ( SELECT * FROM upstream u WHERE u.col1 = t.col1 AND ... )