Skip to main content

Workflow-Verwaltung

Im Rahmen der Workflow-Verwaltung können Sie die in Designer erstellten Workflows zur Wiederverwendung oder zur gemeinsamen Nutzung mit anderen Benutzern auf dem Server Ihres Unternehmens speichern.

Sie können auch bestehende Workflows auf dem Server Ihres Unternehmens verwalten, indem Sie diese in Designer öffnen. Von Designer aus können Sie diese Workflows bearbeiten, speichern und an Server zurückgeben. Server behält frühere Versionen eines Workflows bei. Wenn Sie also den überarbeiteten Workflow auf Server speichern, ersetzt dieser nicht die vorherige Version.

Wenn Sie einen Workflow zusammen mit seinen Abhängigkeiten, wie Dateien und Verbindungen, speichern und freigeben möchten, können Sie diese zusammen als YXZP-Datei exportieren. Wie bei Workflows mit nur einer Datei können Sie exportierte Workflows mit anderen in Server teilen und sie in Designer öffnen.

Zusätzlich zum Speichern einzelner Workflows können Sie mehrere Workflows als eine Workflow-Gruppe speichern, die Sie dann als eine Workflow-Gruppendatei (YXWG) öffnen können. Sie können nur Workflow-Gruppen von bestehenden, lokal gespeicherten Workflows erstellen.

Cloud Execution for Desktop

Wenn Sie Zugriff auf die Alteryx Analytics Cloud Platform (AACP) haben, können Sie jetzt Ihre Desktop-Workflows in der AACP-Bibliothek speichern. Anschließend können Sie Workflow-Ausführungen in AACP planen. Weitere Informationen finden Sie unter Cloud Execution for Desktop .

Individuelle Workflows speichern

Wenn der Workflow geöffnet ist, wählen Sie Datei  > Speichern unter aus, und wählen Sie dann den Speicherort aus, an dem Sie den Workflow speichern möchten:

Dateiverzeichnis (Durchsuchen)

  1. Wählen Sie Durchsuchen aus.

  2. Wechseln Sie im Datei-Explorer zu dem Speicherort, an dem Sie den Workflow speichern möchten.

  3. Geben Sie unter „Dateiname“ einen Namen für den Workflow ein.

  4. Wählen Sie Speichern aus.

Alteryx Analytics Cloud

Planen Sie Ihre mit Designer Desktop erstellten Workflows und führen Sie sie in der Cloud aus. Mit Cloud Execution for Desktop können Sie Ihre Instanz in Alteryx Designer Desktop mit einem Arbeitsbereich auf der Alteryx Analytics Cloud Platform (AACP) verknüpfen und dann Ihre in Desktop erstellten Workflows in der AACP-Bibliothek (die zu Ihrem AACP-Arbeitsbereich gehört) speichern. Nach dem Speichern in der Bibliothek können Sie zur AACP navigieren und die Ausführung dieser Workflows planen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Designer Desktop-Workflows in der AACP zu speichern:

  1. Wählen Sie Datei  > Speichern unter  > Alteryx Analytics Cloud aus.

  2. Wählen Sie Ihre Arbeitsbereichsverbindung aus, die durch den Datenquellennamen identifiziert wird, den Sie bei der Konfiguration der Verbindung angegeben haben. Wenn Sie die Verbindung noch nicht konfiguriert haben, wählen Sie Neuen Link hinzufügen aus und folgen Sie den Anweisungen unten.

  3. Geben Sie den Workflow-Namen ein. Wenn Ihr Workflow Assets enthält, werden diese unten angezeigt.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Assets nach Tool gruppieren *, um alle Assets oder Dateiabhängigkeiten des Workflows zusammen mit dem zugehörigen Tool gruppiert anzuzeigen. *Mit dieser Einstellung werden die Assets für jedes Tool so organisiert, dass die Informationen leichter zu parsen sind. Dies ändert jedoch nicht, wie die YXZP-Datei erstellt wird.

    • Deaktivieren Sie ein Asset, um es aus dem Workflow-Paket auszuschließen.

  4. Wählen Sie Speichern * aus. Derzeit validiert Alteryx Ihren Workflow, um sicherzustellen, dass keine verbotenen nicht-DCM-Datenverbindungen verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in den Hinweisen zu Kompatibilität: Tools, Datenkonnektoren und Treiber .

*Wenn Sie bereits für Ihren AACP-Arbeitsbereich authentifiziert sind, sind Sie bereit. Wenn Sie nicht authentifiziert sind, löst der Speichervorgang aus, dass Ihr Standardbrowser ein neues Fenster öffnet, in dem Sie sich bei dem AACP-Arbeitsbereich anmelden können, in dem Sie speichern.

Cloud Execution for Desktop

Mit Cloud Execution for Desktop können Sie Workflows auf dem Desktop erstellen und bearbeiten und diese Workflows in der Cloud ausführen. Workflows, die Sie in Designer Desktop erstellen, müssen in Designer Desktop bearbeitet werden. Diese Workflows können derzeit in Designer Cloud nicht bearbeitet werden.

Alteryx Server

Standardmäßig speichert Designer die Workflows, deren Besitzer Sie sind, in Ihrem privaten Arbeitsbereich. Workflows, die für Sie in einer Sammlung freigegeben sind, werden in der Sammlung gespeichert.

  1. Wählen Sie Speichern unter aus.

  2. Wählen Sie Alteryx Server  >  Server meines Unternehmens aus.

  3. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an. Wählen Sie Angemeldet bleiben aus, um Ihre Sitzung, wenn gewünscht, aktiv zu halten.

  4. Geben Sie im Fenster Workflow speichern einen Workflow-Namen ein. Standardmäßig zeigt Speicherort das Studio an, in dem der Workflow gespeichert wird. Wenn der Workflow für Sie in einer Sammlung freigegeben wurde, wird als Speicherort die Sammlung angezeigt.

  5. Wählen Sie unter Worker Tag eine Option aus, um einen bestimmten Worker mit der Ausführung des Workflows zu beauftragen.

  6. (Optional) Geben Sie unter Details hilfreiche Kommentare ein.

  7. (Optional) Wählen Sie Workflow-Optionen aus, um eine der folgenden Optionen auszuwählen:

    Workflow-Option

    Beschreibung

    Diese Workflow-Version veröffentlichen

    Veröffentlicht diese Version des Workflows als verfügbare Version in Server.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn der Workflow vorher auf Server gespeichert wurde. Wählen Sie diese Option nicht aus, wenn andere Benutzer diese Version des Workflows nicht verwenden sollen.

    So aktualisieren Sie die Workflow-Version auf Server:

    1. Zeigen Sie App-Details an, und wählen Sie Versionsverlauf aus, um verfügbare Versionen anzuzeigen.

    2. Wählen Sie eine Version aus und anschließend die Option Diese Workflow-Version veröffentlichen .

    Workflow validieren und dann speichern

    (Standardoption) Diese Option ist standardmäßig ausgewählt. Die Validierung prüft, ob es unzulässige Tools oder Befehle gibt. Wenn die Validierung fehlschlägt, ist für den Workflow eine Ausnahme erforderlich, damit er auf dem Server Ihres Unternehmens ausgeführt wird. Wenden Sie sich an Ihren Server-Administrator, um eine Änderung des Ausführungsmodus für Ihren Workflow anzufordern.

    Für die folgenden Tools müssen in der Alteryx Public Gallery Ausnahmen beantragt werden: R-Tool , Befehl-ausführen-Tool , Python-Tool , E-Mail-Tool und Herunterladen-Tool .

    Ein Server erlaubt keine Ausführung von Ereignissen oder verketteten Apps. Gehen Sie zu Workflow-Konfiguration und Schnittstellen-Designer-Fenster .

    Für weitere Informationen zum Beantragen einer Ausnahme gehen Sie zu Unter Server-Meldungen speichern .

    AMP Engine

    Wenn Ihr Workflow die AMP Engine verwendet, Ihr Controller jedoch nicht, ist die Workflow-Validierung deaktiviert und kann nicht aktiviert werden. Um die Workflow-Validierung zu aktivieren,  aktivieren Sie die AMP Engine auf dem Controller oder ändern Sie Ihren Workflow über die Workflow-Konfiguration so, dass er mit der Alteryx Engine ausgeführt wird.Engine

    Weitere Informationen zur AMP Engine finden Sie unter:

    Workflow-Assets verwalten

    Schritte zum Anzeigen und Verwalten der mit dem Workflow verbundenen Assets:

    • Wählen Sie Assets nach Tool gruppieren * aus, um alle Assets oder Dateiabhängigkeiten des Workflows anzuzeigen, die nach dem Tool gruppiert sind, mit dem sie verbunden sind.

    • Heben Sie die Aktivierung eines Assets auf, um es aus dem Workflow-Paket zu entfernen.

    • Assets, die eine Konstante im Eingabepfad enthalten, werden in der Liste der Assets angezeigt, sind aber nicht im Workflow-Paket enthalten.

    *Mit dieser Einstellung werden die Assets für jedes Tool so organisiert, dass die Informationen leichter zu parsen sind. Dies ändert jedoch nicht, wie die YXZP-Datei erstellt wird.

    Workflow-Sperrung aktivieren

    Betrachten Sie die Sperroptionen für den Workflow.

    • Wählen Sie Nutzung auf spezifische Seriennummern beschränken aus, um die Verwendung des gesperrten Workflows auf die angegebenen Seriennummern zu beschränken. Wenn diese Option ausgewählt ist, können nur die Seriennummern (E-Mail-Adressen) in der Liste den gesperrten Workflow verwenden. Damit ein Workflow auf Server ausgeführt werden kann, müssen Sie die Seriennummer des Servers angeben, bei dem es sich um den standardmäßigen Server-Administrator handelt. Der Server-Standardadministrator wird beim Einrichten der Server-Authentifizierung eingerichtet. Weitere Informationen finden Sie unter Gallery-Authentifizierung konfigurieren. Geben Sie pro Zeile eine eindeutige Seriennummer (E-Mail-Adresse) ein.

    • Wählen Sie Ablaufdatum für gesperrten Workflow festlegen aus, um festzulegen, dass der gesperrte Workflow am ausgewählten Datum abläuft. Wenn das Ablaufdatum erreicht ist, kann der Workflow nicht mehr ausgeführt oder verwendet werden.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass Sie die Implikationen einer Sperrung Ihres Workflows anerkennen.

    • Wählen Sie  Speichern , um den Workflow zu sperren.

    Weitere Informationen finden Sie unter Workflow sperren .

    Workflow-Anmeldedaten festlegen

    Damit diese Option verfügbar ist, muss ein Administrator (Server-Admin) die Einstellung Auswahl durch Benutzer zulassen über Admin  >  Einstellungen  > Konfiguration  > Assets > Einstellungen für Workflow-Anmeldedaten auswählen.

    Nach der Aktivierung können Benutzer die Anmeldedaten für die Workflow-Ausführung auswählen:

    • Benutzer müssen keine Anmeldedaten angeben : Führen Sie den Workflow mit den standardmäßigen Server- oder Studio-Anmeldedaten aus.

    • Benutzer müssen ihre eigenen Anmeldedaten angeben : Fordern Sie Benutzer auf, deren eigenen Anmeldedaten einzugeben, um den Workflow auszuführen.

    • Diesen Workflow immer mit diesen Anmeldedaten ausführen : Geben Sie die Anmeldedaten ein, die immer verwendet werden sollen, wenn der Workflow ausgeführt wird.

  8. Wählen Sie Speichern aus. Für weitere Informationen zu Fehlern und Warnungen, die Sie erhalten, wenn Sie versuchen, einen Workflow in einer Gallery zu speichern, gehen Sie zu Unter Server-Meldungen speichern .

Alteryx Server: Neuen Server hinzufügen

  1. Wählen Sie Speichern unter  > Alteryx Server  > Neuen Server hinzufügen aus.

  2. Verwenden Sie auf dem Bildschirm Workflow speichern – Einen Server hinzufügen das Feld URL , um den URL-Pfad zum Server Ihres Unternehmens einzugeben.

  3. Wählen Sie Verbinden aus.

  4. Die Authentifizierungsschritte sind je nach Server-Konfiguration unterschiedlich:

    Konfigurationstyp

    Authentifizierungsschritte

    Integrierte Authentifizierung

    1. Geben Sie unter E-Mail und Kennwort Ihre Server-E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort ein.

    2. Wählen Sie Angemeldet bleiben aus, falls gewünscht.

    3. Wählen Sie Verbinden aus.

    Windows-Authentifizierung

    1. Ein Benutzername wird angezeigt.

    2. Wählen Sie Weiter aus, um sich anzumelden.

  5. Wählen Sie den Server in der Liste aus und befolgen Sie die Schritte, um den Workflow auf dem Server Ihres Unternehmens zu speichern.

Vorlage

Speichern Sie Ihren Workflow, Ihr Makro oder Ihre Analyse-App als Vorlage, um sie als Ausgangspunkt für zukünftige Projekte zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Vorlagen .

Neue Vorlage speichern

Sie können einen vorhandenen Workflow, ein Makro oder eine App als Vorlage speichern. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Wenn in Designer ein Workflow, ein Makro oder eine App geöffnet ist, klicken Sie auf Datei > Speichern unter .

  2. Wählen Sie Vorlage aus, um das Dialogfeld Als Vorlage speichern zu öffnen.

  3. Geben Sie einen Namen für die Vorlage ein. Beachten Sie, dass der Dateityp basierend auf dem Projekt vorkonfiguriert ist, mit dem Sie begonnen haben (Workflow, Makro, App). Weitere Informationen finden Sie unter Vorlagendateitypen .

  4. Wählen Sie Speichern aus, um Ihre Vorlage zu speichern, oder Abbrechen , um zu Ihrem Projekt zurückzukehren.

Ihre Vorlage wird im Vorlagenordner unter C:\Users\[USER]\AppData\Local\Alteryx\Templates gespeichert. Sie können Ihre Vorlage über das Hauptmenü von Designer über Datei > Vorlagen aufrufen, bearbeiten und verwenden.

Workflow exportieren

Exportieren Sie einen Workflow und seine Abhängigkeiten als YXZP-Paketdatei. Sie müssen den Workflow speichern, bevor Sie ihn exportieren können.

Pakete mit abhängigen Dateien erstellen

Diese Assets werden automatisch in einen exportierten Workflow einbezogen:

  • Eingabedateien

  • Ausgabereferenzen

  • Makros

  • Verkettete Apps

  • Vom Benutzer hinzugefügte Dateien

Diese Dateien sind nicht in einem exportierten Workflow enthalten:

  • Fehlende Dateien

  • Dateien, die als Bestandteil der Alteryx-Installation identifiziert wurden

  • Dateien, die auf einen Netzwerkpfad verweisen

  • Eingabepfade, die eine Konstante enthalten

Wenn Sie einen Workflow und seine Abhängigkeiten exportieren, behält Designer das ursprüngliche Dateiformat jeder Datei bei. Die Ordnerstruktur der in den Workflow eingebundenen Assets wird beibehalten, solange die enthaltenen Dateien untergeordnet oder mit den Workflow-Dateien verwandt sind. Alle anderen Dateien gelten als extern und werden, falls im Paket enthalten, in einem _externals -Ordner abgelegt.

Verwenden Sie die Workflow-Abhängigkeiten , um sicherzustellen, dass beim Verweisen auf fehlende Dateien keine Pfade unterbrochen werden.

Workflow exportieren

  1. Wählen Sie Optionen  > Workflow exportieren aus, um das Fenster Workflow exportieren anzuzeigen. Workflow zeigt den Namen des Workflows und seine Dateierweiterung an.

  2. Wählen Sie eine der verfügbaren Konfigurationsoptionen aus:

    Option

    Beschreibung

    Sperren

    Erstellen Sie eine Kopie des Workflows, der App oder des Makros, die ausgeführt, aber nicht in Designer geöffnet und bearbeitet werden können.

    1. Wählen Sie die Schaltfläche Sperren aus.

    2. Wählen Sie Sperren für diesen Workflow aktivieren aus.

    3. Konfigurieren Sie die folgenden Optionen nach Bedarf:

      • Nutzung auf spezifische Seriennummern beschränken (eine pro Zeile) : Geben Sie die Seriennummern der Lizenzen ein, denen Sie Zugriff auf den gesperrten Workflow geben möchten. Führen Sie jede Seriennummer in einer separaten Zeile auf. Für jede Alteryx-Installation wird eine Seriennummer verwendet. So zeigen Sie Ihre Seriennummer an:

        • Navigieren Sie zu  Optionen  > Lizenzen verwalten und wählen Sie das Zahnradsymbol oben rechts aus.

        • Wählen Sie als Nächstes Partnerdaten-Lizenzmanager anzeigen aus, um sich die Computer-Seriennummer oben rechts im Fenster anzeigen zu lassen.

      • Ablaufdatum für gesperrten Workflow festlegen : Stellen Sie den gesperrten Workflow so ein, dass er zum ausgewählten Datum abläuft. Wenn das Ablaufdatum erreicht ist, kann der Workflow nicht ausgeführt oder verwendet werden.

      • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass Sie die Implikationen einer Sperrung Ihres Workflows anerkennen.

      • Wählen Sie  Speichern , um den Workflow zu sperren.

    Wichtig

    • Sie können das Sperren nicht rückgängig machen.

    • Alteryx empfiehlt, diese Einstellung zuletzt zu konfigurieren.

    Paketspeicherort

    Ändern Sie den Speicherort der Datei

    Assets nach Tool gruppieren

    Gruppieren Sie die Assets im Workflow nach den Tools, in denen sie verwendet werden. Wenn diese Option nicht ausgewählt ist, werden die Assets einzeln aufgelistet.

    Deaktivieren Sie ein Asset, um es vom Workflow-Paket auszuschließen. Es wird auf das Asset verwiesen, aber es ist nicht im Paket enthalten.

    Assets, die eine Konstante als Bestandteil eines Eingabepfads enthalten, werden zwar in der Liste der Assets angezeigt, aber nicht als Bestandteil des Workflows verpackt.

  3. Wählen Sie Speichern aus. Weitere Informationen finden Sie unter Workflow sperren .

Workflow-Gruppen speichern

Weitere Überlegungen

  • Sie können eine Workflow-Gruppe nur aus bestehenden, lokal gespeicherten Workflows erstellen. Wenn Sie versuchen, eine Workflow-Gruppe von auf Alteryx Server gespeicherten Workflows zu erstellen, müssen Sie zunächst jeden Workflow einzeln auf Ihrem lokalen Laufwerk speichern.

  • Wenn Sie einen Workflow, der zu einer Workflow-Gruppe gehört, verschieben oder löschen, zeigt Designer einen Fehler an, wenn Sie versuchen, die Workflow-Gruppe zu öffnen.

  1. Öffnen Sie alle lokal gespeicherten Workflows, um sie in die Gruppe aufzunehmen. Die Datei Start Here.yxmd wird nicht mit einer Workflow-Gruppe gespeichert.

  2. Wählen Sie Datei  > Workflow-Gruppe erstellen aus.

  3. Wechseln Sie im Datei-Explorer zu dem Speicherort, an dem Sie den Workflow speichern möchten.

  4. Geben Sie unter „Dateiname“ einen Namen für den Workflow ein.

  5. Wählen Sie Speichern aus, um die einzelnen Workflows als eine Workflow-Gruppendatei (YXWG) zu speichern.

Gespeicherten oder exportierten Workflow öffnen

Öffnen Sie Workflows aus einem Dateiverzeichnis oder Ihrem Server.

Einen einzelnen Workflow aus dem Dateiverzeichnis öffnen (Durchsuchen)

  1. Wählen Sie Datei  > Workflow öffnen  > Durchsuchen aus.

  2. Wechseln Sie dann zu dem Speicherort, an dem Sie den Workflow gespeichert haben.

  3. Doppelklicken Sie auf den Dateinamen, um den Workflow in Alteryx Designer zu öffnen.

Exportierte Workflows

Wenn sich der Workflow in einer exportierten YXZP-Datei befindet, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Meldung Paketimport Ja aus, um den Workflow zu importieren.

  2. Überprüfen Sie diese Informationen im Fenster Workflow-Paket importieren :

    • Paketdateiname : Zeigt den vollständigen Pfad zur Datei an.

    • Workflow : Zeigt den Workflownamen an. Die im Paket enthaltenen Assets werden im Feld angezeigt.

    • Zielverzeichnis: Zeigt den Speicherort an, an dem Sie das Paket speichern möchten. Um den Speicherort zu ändern, wählen Sie das Diskettensymbol und dann einen neuen Speicherort aus.

  3. Wählen Sie Importieren aus.

  4. Wählen Sie im Fenster Fortschritt des Workflow-Imports die Option Ja aus, um den Workflow zu laden. Wenn der Workflow nicht ordnungsgemäß geladen werden kann, versuchen Sie erneut, ihn zu importieren.

Workflow-Gruppe aus Dateiverzeichnis öffnen

  1. Wählen Sie Datei  > Workflow-Gruppe öffnen aus.

  2. Navigieren Sie zu dem Ort, an dem die Workflow-Gruppendatei gespeichert wurde.

  3. Doppelklicken Sie auf die zu öffnende YXWG-Datei. Jeder Workflow innerhalb der Gruppe wird auf einer separaten Registerkarte in Designer geöffnet.

Workflow von Alteryx Analytics Cloud öffnen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Workflow zu öffnen, der in Designer Desktop erstellt und auf der Alteryx Analytics Cloud Platform gespeichert wurde. Der Workflow wird in Designer Desktop geöffnet.

  1. Wählen Sie Datei  > Workflow öffnen  > Alteryx Analytics Cloud aus. Wenn Sie Designer Desktop nicht mit einem Arbeitsbereich auf der Alteryx Analytics Cloud Platform (AACP) verknüpft haben, finden Sie weitere Informationen auf der Hilfeseite Cloud Execution for Desktop . Eine Anleitung zur Verknüpfung finden Sie hier .

  2. Wählen Sie im Fenster Workflow öffnen Ihren Workflow aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Öffnen . Wenn Sie über viele Workflows verfügen, verwenden Sie das Suchfeld, um Ihren Workflow nach Namen zu suchen. Sie können auf die Beschriftung „Workflows“ klicken, um die Workflows alphabetisch in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge zu sortieren.

Sie können auch über Datei  > Zuletzt gespeicherte öffnen auf Desktop-Workflows zugreifen, die in der AACP gespeichert wurden.

Workflow vom Server öffnen

  1. Wählen Sie Datei  >  Workflow öffnen  >  Server meines Unternehmens aus.

  2. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an. Wählen Sie Angemeldet bleiben aus, um Ihre Sitzung, wenn gewünscht, aktiv zu halten.

  3. Suchen Sie den Workflow im Fenster Server meines Unternehmens . Nutzen Sie „Suchen“, verwenden Sie die Dropdown-Liste Alle Speicherorte zum Filtern und wählen Sie Spaltenüberschriften aus, um die Ergebnisse zu sortieren.

  4. Wählen Sie das Symbol Versionen rechts neben einem Workflow aus, um frühere Versionen bei Bedarf anzuzeigen. Diese Option muss in Server aktiviert sein, damit sie in Alteryx Designer sichtbar ist.

  5. Wählen Sie den Workflow und Öffnen aus. Für weitere Informationen zu Fehlern und Warnungen, die beim Versuch, einen Workflow in Server zu speichern, auftreten können, gehen Sie zu Speichern in Server: Meldungen .

Neuen Server hinzufügen

  1. Wählen Sie Datei Workflow öffnen  > Neuen Server hinzufügen aus.

  2. Geben Sie unter URL den URL-Pfad zum Server Ihres Unternehmens ein.

  3. Wählen Sie Verbinden aus.

  4. Die Authentifizierungsschritte sind je nach Server-Konfiguration unterschiedlich:

    Konfigurationstyp

    Authentifizierungsschritte

    Integrierte Authentifizierung

    1. Geben Sie unter E-Mail und Kennwort Ihre Server-E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort ein.

    2. Wählen Sie Angemeldet bleiben aus, falls gewünscht.

    3. Wählen Sie Verbinden aus.

    Windows-Authentifizierung

    1. Ein Benutzername wird angezeigt.

    2. Wählen Sie Weiter aus, um sich anzumelden.

  5. Wählen Sie den Server in der Liste aus und befolgen Sie die Schritte, um den Workflow zu öffnen, der auf dem Server Ihres Unternehmens gespeichert ist.